Darum geht es.

Menu

Was bedeutet es, an Blutkrebs erkrankt zu sein?


Blutkrebs, auch Leukämie genannt, ist eine bösartige Erkrankung der Blutzellen und führt unbehandelt fast immer zum Tod. In Deutschland erkranken jährlich ca. 12.000 Menschen an Leukämie. Meist besteht die einzige Chance auf Heilung in der Transplantation von Stammzellen eines gesunden Spenders, dessen Gewebemerkmale mit denen des Patienten identisch sind.

Nur in weniger als 25 % kann man im Familienkreis einen geeigneten Spender finden. Für alle anderen Patienten muss ein Spender außerhalb der Familie gesucht werden. Durch die Vernetzung der Spenderzentralen auf der ganzen Welt kann heute für 9 von 10 Betroffenen ein nicht verwandter Spender gefunden werden. Je mehr Spender für die Suche zur Verfügung stehen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Stammzellspender zu finden.

Was sind Stammzellen und wozu braucht man sie?

Die im menschlichen Blut vorhandenen weißen und roten Blutkörperchen und Blutplättchen werden von den Stammzellen im Knochenmark gebildet. Das Knochenmark ist etwas dickflüssiger als Blut und ist in den Hohlräumen der Knochen sowie dem Beckenkamm zu finden. Die Stammzellen können aus dem Knochenmark oder auch aus dem Blut nach entsprechender Vorbehandlung gewonnen werden.

Top